Katzenbuch

Warum Katzen schnurren und miauen

Schnurren gibt es bereits bei Wildkatzen, selbst Löwen und Tiger schnurren.

Allgemein wird angenommen, dass die Tiere damit einen entspannten, friedfertigen Zustand signalisieren. Kurz: Wenn Ihre Katze schnurrt, geht es ihr sehr wahrscheinlich gut und sie fühlt sich bei Ihnen sicher. Achten Sie aber auf die gesamte Körpersprache der Katze: Manchmal schnurrt sie auch, wenn sie verletzt oder ängstlich ist, um sich zu beruhigen.

Im Gegensatz dazu kommt Miauen nur bei domestizierten Katzen vor.

Das heißt, irgendwann in den letzten etwa 5.000 Jahren haben sich Katzen im Umfeld von Menschen das Miauen angewöhnt. Warum genau, ist nicht klar: Eventuell setzen sie damit ein kindliches Verhalten fort (Babykatzen müssen das Miauen allerdings auch erst lernen und quietschen meist eher) oder sie versuchen so, mit dem Menschen zu kommunizieren. Meist miaut die Katze, wenn sie unsere Aufmerksamkeit erregen möchte und wir etwas für sie tun sollen – oder ihr z.B. auf die Pfote getreten sind. Dabei kann das „Miau“ auch wie „Mau“, „Ma“, „Mao“ oder „Au“ klingen.

Außerdem gurren Katzen manchmal, wenn sie in guter Stimmung sind. Dieser Laut wurde ursprünglich verwendet, wenn die Mutter ihren Jungen Futter bringt. Wenn sie aber frustriert sind, zum Beispiel weil Beute außer Reichweite ist – oder weil ihr Mensch mit ihnen schimpft –, dann machen Katzen auch Schnattergeräusche. Es ist denkbar, dass Katzen so oft über Laute mit uns kommunizieren, weil wir ihre subtile Körpersprache oft einfach nicht zufriedenstellend verstehen.

Ein großer Teil der Kommunikation findet übrigens über die Augen statt:

  • Katzen tragen häufig Anstarr-Wettbewerbe aus. Der direkte Augenkontakt wird dabei als aggressiv verstanden und entweder erwidert oder, zur Demonstration von Unterlegenheit, abgebrochen.
  • Auch verengte Pupillen deuten auf Aggression hin, weite Pupillen hingegen auf Spiel und Neugier. Daran können wir erkennen, mit welcher Absicht die Katze zum Beispiel an unserem Hosenbein kratzt.
  • Wie im Kapitel über Liebesbekundungen genauer erklärt wird, ist auch Zwinkern eine häufige Ausdrucksform – wenn Sie zurückblinzeln möchten, dürfen Sie aber nicht zu lange starren. Katzenkommunikation ist oft subtil, Katzen lernen aber mit der Zeit häufig auch, unsere Signale zu deuten.

Ihr Katzen Buch – Kapitel einfach anklicken:

Wie sehen und denken Katzen?

Katzen funktionieren etwas anders als Menschen: Sie leben und vor allem jagen in der Natur nicht wie wir in Gruppen, außerdem sind sie viel kleiner und ernähren sich anders, nämlich nur von Fleisch. Daraus ergibt sich ein vollkommen anderer Blick auf die Welt. Und...

Wie sagt eine Katze „Ich liebe Dich“?

Ob Katzen Liebe und Zuneigung so empfinden wie wir, ist fraglich – immerhin stammen sie ja von vergleichsweise einzelgängerischen Wildkatzen ab und haben für solche Gefühle nicht die gleiche soziale Verwendung wie wir. Andererseits weiß jeder, der eine Katze besitzt:...

Wieso Katzen gerne auf Menschen schlafen

Wir hatten das Thema ja schon bei den nächtlichen Beschäftigungen: Katzen legen sich gerne auf Menschen, am liebsten auf jene, die sie besonders mögen. Aber warum machen sie das? Dafür gibt es verschiedene Theorien – welche davon wirklich der Grund ist, könnte uns nur...

Warum Katzen Angst vor Wasser haben

Wer einmal das Drama erlebt hat, was eine Katze um ein paar Spritzer Wasser in ihrem Fell machen kann, der weiß: Katzen sind alles andere als Wasserratten. Nicht alle Katzen, muss man allerdings anmerken: Einige Katzen, vor allem Züchtungen aus küstennahen Regionen,...

Warum Katzen Angst vor Gurken haben

Vielleicht haben Sie schon eins dieser Videos im Internet gesehen, in denen eine Katze frisst und jemand hinter der Katze eine Gurke ablegt. Sobald die Katze die Gurke bemerkt, erschreckt sie sich und springt in einem steilen Bogen davon. Das sieht natürlich lustig...

Was machen Katzen nachts und wenn sie alleine sind?

Eins weiß man sicher über Katzen in der Nacht: Sie sind alle grau. Abgesehen davon kann sich das nächtliche Verhalten der eigentlich in der Dämmerung jagenden Miezekatzen aber stark unterscheiden. Sie sind zwar nicht ausgesprochen nachtaktiv, sie sind durch ihren...

Warum schlafen Katzen so viel

Wie oft sind wir auf die innere Ruhe der Katze neidisch, die den ganzen Tag lang friedlich und entspannt auf der Ofenbank oder dem Fensterbrett döst und uns nur hin und wieder aus einem halboffenen Auge anschaut. Aber warum schlafen Katzen eigentlich so viel? Ist...

Wann und wie kann man Katzen zusammenführen?

Sie haben bereits eine Katze und möchten eine zweite Katze neu in Ihren Haushalt einführen? Dabei gilt es, behutsam vorzugehen: Wenn Sie den Katzen ausreichend Zeit geben, sich aneinander zu gewöhnen, vertragen sie sich oft besser, als wenn sie plötzlich mit einem...

Spielen oder Kämpfen – die Unterschiede

Das Temperament von Katzen ist sprichwörtlich und sie tragen auch gerne spielerische Scheinkämpfe aus, die sehr wild aussehen können. Da ist es oft schwer zu erkennen, ob das noch Spiel ist oder ein wirklicher Kampf stattfindet, den man unterbrechen sollte. Deshalb...

Warum Katzen Mäuse und andere Geschenke mitbringen

Das Mitbringen von „Geschenken“ gehört zu den irritierendsten Verhaltensweisen der kleinen Mäusejäger. Sie bringen halbtote Mäuse, Vögel und Fledermäuse und präsentieren sie voller Stolz auf dem Wohnzimmerteppich. In einem kuriosen Fall in Neuseeland brachte eine...